Online-Tagung

„Resilienz im Horizont menschlichen Handelns. Begrifflich-konzeptionelle Sondierungen und wissenschaftstheoretische Vergewisserungen“ 

 

Die Tagung möchte im interdisziplinären Gespräch zwischen Referent*innen aus Theologie, Medizin, Psychologie, Pädagogik, u.a.m. unterschiedliche wissenschaftliche Zugänge zum Umgang mit Krisenerfahrungen und Resilienz zusammenführen sowie ausgewählte Aspekte und Perspektiven des Diskurses reflektieren, um kritisch-konstruktiv einen handlungsorientierenden Resilienzbegriff weiterdenken.

resilience diagramm

Donnerstag, 22. April 2021

17:00-17:30 Uhr | Begrüßung und Einführung, Thiemo Breyer, Jochen Sautermeister

17:30-19:00 Uhr | Keynote Speech Luise Reddemann, Klage – Trost – Resilienz

Anschließende Diskussion

 

Freitag, 23. April 2021

09:00-10:00 Uhr | Resilienz, Identität und Selbstbildung

09:10-09:20 Uhr | Raffael Kalisch: Resilienz – Konzept, Methodik und Versuch einer übergreifenden Theorie

09:20-09:30 Uhr | Johannes Michalak: Achtsamkeit und Resilienz – Zusammenhänge und Fallstricke

09:30-10:00 Uhr | Diskussion

10:00-10:20 Uhr | Pause

10:20-11:10 Uhr | Zwischen Hoffnung und Machtlosigkeit: Resilienz und ihre Familienähnlichkeiten

10:20-10:30 Uhr | Martin Voss: Systematische und systemische Resilienz am Beispiel der Pandemie

10:30-10:40 Uhr | Armin Wildfeuer: Resilienz und Normativität. Zur Debatte um die philosophisch-ethische Anschlussfähigkeit des Resilienzkonzepts

10:40-11:10 Uhr | Diskussion

11.10-11:45 Uhr | Cornelia Richter: Response-Einheit

11:45-13:00 Uhr | Mittagspause

13:00-13:30 Uhr | Präsentation der Teilprojekte der Forschungsgruppe

13:30-14:20 Uhr | Individuell und kollektiv: Vielfalt der Resilienzstimmen

13:30-13:40 Uhr | Hildegund Keul: Vulnerabilität, Vulneranz und Resilienz. Zur notwendigen Überwindung binärer Codierungen in der Resilienzforschung

13:40-13:50 Uhr | Markus Vogt: Kriterien resilienter Gesellschaften – sozialethische Sondierungen und offene Fragen

13:50-14:20 Uhr | Diskussion

14:20-14:40 Uhr | Pause

14:40-15:30 Uhr | Resilienz als Krisenphänomen

14:40-14:50 Uhr | Franziska Geiser: Psychologische Resilienz: Persönlichkeitsmerkmal oder dynamische Interaktion?

14:50-15:00 Uhr | Eckhard Frick: Spiritual Care: Resilienz auf Biegen und Brechen?

15:00-15:30 Uhr | Diskussion

15:30-16:00 Uhr | Judith Gärtner: Response-Einheit

 

Samstag, 24. April 2021

09:00-10:00 Uhr | Resilienz und Macht: Kritik an Resilienzutopien

09:10-09:20 Uhr | Sonja Rinofner: „... das Bewußtsein der Tiefe und Fülle der Welt und unseres Ich“: Tugend und / oder Resilienz?

09:20-09:30 Uhr | Jan Slaby: Strukturelle Brutalisierung – Resilienz als Fanal der Selbsterhaltungsvernunft?

09:30-10:00 Uhr | Diskussion

10:00-10:20 Uhr | Pause

10:20-11:10 Uhr | Resilienz in den Sozialwissenschaften

10:20-10:30 Uhr | Maike Rönnau-Böse: Die pädagogische Perspektive des Resilienzkonzepts: praktische Anwendung und theoretische Reflexion

10:30-10:40 Uhr | Martin Endreß: Probleme und Chancen der Verwendung des Resilienzkonzepts im Rahmen der Geistes- und Sozialwissenschaften

10:40-11:10 Uhr | Diskussion

11:10-11:40 Uhr | Eberhard Hauschildt: Response-Einheit

11:40-12:00 Uhr | Abschluss

 


Veranstalterin:
DFG-FOR 2686 „Resilienz in Religion und Spiritualität“ 

Organisation:
Prof. Dr. Thiemo Breyer (Köln),
Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister,
Viktoria Lenz (Bonn),

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer

 

Informationen zur Anmeldung:

Die Tagung findet online via Zoom statt. Zu den jeweiligen Kurzvorträgen werden vorab Texte der Referent*innen zur Verfügung gestellt. 
Zur Anmeldung senden Sie bitte bis zum 20.04.2021 eine formlose E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Zugangsdaten werden Ihnen per E-Mail rechtzeitig zugesendet. 

Die Tagung wird veranstaltet von der DFG-FOR 2686 „Resilienz in Religion und Spiritualität. Aushalten und Gestalten von Ohnmacht, Angst und Sorge“, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). 

Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage resilienz.uni-bonn.de 

 

 NeT Logo hohe AufloesungCIO Logo RGB

  

 

© 2021 CIO Bonn