Leitbild | DNPM | Molekulare Tumorboards | Kooperationspartner*innen | –> weiter zu DNPM | Sprechstunden

Unser LeitbildLogo ZPM

Das Zentrum für personalisierte Medizin (ZPM) Bonn folgt dem Leitsatz des CIO:

"Gemeinsam gegen den Krebs. Gemeinsam für das Leben."

Das Zentrum für personalisierte Medizin (ZPM) Bonn ist Teil des deutschen Netzwerks für personalisierte Medizin (DNPM) und somit Teil einer Kooperation von 21 Standorten in Deutschland, die sich der Mission verschrieben haben, gemeinsam die medizinische Versorgung und Lebensqualität von Patient*innen mit onkologischen Erkrankungen in ganz Deutschland zu verbessern. Ziel des Netzwerks ist es, Betroffenen einfache Zugangswege zu personalisierter Medizin zu ermöglichen. Der Bonner Standort spezialisiert sich aktuell auf die personalisierte Medizin in der Onkologie. Seit 2022 bietet das ZPM Bonn eine personalisierte Versorgung und ein breites Netzwerk im Bereich der molekularen Medizin. Mit dem Fokus auf personalisierte Therapien bieten wir sowohl ein Bonner als auch ein standortübergreifendes molekulares Tumorboard mit Aachen, Köln und Düsseldorf an. Wir wissen, wie wichtig ein interdisziplinärer Austausch gerade auch über Standortgrenzen hinaus ist.

Ein Ausbau des ZPM in weitere Krankheitsbilder ist angestrebt.

 

Univ.-Prof. Dr. Peter Brossart

Univ.-Prof. Dr. Peter Brossart
Vorsitzender des Zentrums für personalisierte Medizin im CIO Bonn:

"Als interdisplinäres Zentrum treffen wir Entscheidungen gemeinsam. Ziel ist es, die effektivste Kombination aller verfügbaren Therapieoptionen für den Patienten festzulegen, um die bestmöglichen Heilungschancen und Therapieergebnisse zu erzielen."

PD Dr. Georg Feldmann

PD Dr. Georg Feldmann
Stellvertretender Vorsitzender des Zentrums für personalisierte Medizin im CIO Bonn:

"Die ausführliche Untersuchung und individuelle Begutachtung des Krebsgenoms mittels moderner Sequenziertechniken und ergänzender Verfahren kann bereits heute in einzelnen Fällen die Möglichkeit hochwirksamer, molekular zielgerichteter Therapieoptionen eröffnen, die betroffenen Patientinnen und Patienten nicht vorenthalten werden sollte."

PD Dr. Verena TischlerPD Dr. Verena Tischler
Stellvertretende Vorsitzende des Zentrums für personalisierte Medizin im CIO Bonn:

Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf

Univ.-Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf
Projektdurchführung ZPM:

„Wir entwickeln gemeinsam Strategien. Dies ist wirklich ein Mehrwert für eine optimale Versorgung. Zudem ist es ein Kernanliegen des CIO, dass Betroffene und deren Angehörige nicht nur kompetent behandelt werden, sondern auch menschlich begleitet und ganzheitlich betreut werden."

Die Ziele des DNPM

  • Deutschlandweit einheitliche Versorgung von Patient*innen mit personalisierter Krebsmedizin
  • Verbesserung der medizinischen Erfolge
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Verbesserte Zugangswege zu personalisierter Medizin
  • Bereitstellung unabhängiger Informationen über die personalisierte Medizin
  • Etablierung vergleichbarer Methoden an den Standorten
  • Aufbau regionaler Netzwerke, um Patient*innen in allen Regionen deutschlands Zugang zur Personalisierten Medizin zu ermöglichen
  • Wissensgewinn über einzelne Zentren hinweg
  • Vernetzung der Datenbestände
  • Austausch von Kompetenz
  • Vernetzung der Forschung mit deutschlandweiten Studien

 

Zielgerichtete Therapien für die Behandlung von Krebs

Tumorerkrankungen sind komplex und individuell. Die personalisierte Medizin findet Unterschiede im komplexen Krankheitsgeschehen einzelner Betroffener und bietet dadurch gezielte Hilfe. Die meisten Tumore können mit Standardtherapien nach den sogenannten Leitlinien behandelt werden. Bei manchen Patient*innen wirkt diese Leitlinientherapie nicht, oder nicht mehr. In diesen Fällen kann eine detaillierte genauere Untersuchung der individuellen molekularen Eigenschaften des Tumors helfen, eine zielgerichtete Therapie zu finden, die auf die Erkrankung der Patient*innen zugeschnitten ist.

Mit Hilfe moderner molekularer Analysen und bildgebender Verfahren werden individuelle Merkmale eines Tumors und der betroffenen Person erfasst. Anhand dieser Merkmale werden persönliche molekulare Tumorprofile erstellt. Diese helfen dabei, für die individuelle Krebserkrankung passende Therapieoptionen in spezifische Untergruppen einzuteilen. Das Ziel ist eine präzise, individuelle Medizin, bei der jede*r Patient*in eine optimale und auf sich abgestimmte Behandlungsstrategie erhält.

 

Molekulare Tumorboards

Die Interpretation der molekularen Profile von individuellen Erkrankungen erfordert die Zusammenarbeit von Spezialist*innen verschiedener Fachrichtungen. In interdisziplinären Fallkonferenzen, der molekularen Tumorboards, werden die molekularen Profile der Betroffenen analysiert und Therapieoptionen besprochen.

Molekulares Tumorboard in Bonn
Mittwochs: 13:15 – 14:00 Uhr
Leitung: PD Dr. G. Feldmann und PD Dr. V. Tischler

Gemeinsames molekulares Tumorboard mit den Standorten Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf
Mittwochs: 14:00 – 15:00 Uhr (zweiwöchentlich)
Leitung: Prof. Dr. J. Wolf (CIO Köln)  

Weitere Informationen zu den molekularen Tumorboards finden Sie hier:
www.ciobonn.de/behandlung-im-cio/tumorboards

 

Kontakt

Michael Neumann

Michael Neumann, Dipl. Ges.-Ök.
Geschäftsführer ZPM
Abteilung für Integrierte Onkologie

Tel.: +49 (0) 228 287-13611
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunden

Molekulares Tumorboard CIO Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf

Molekulares Tumorboard CIO Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf

Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) – Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf

Zeit
Mittwochs: 14:00 – 15:00 Uhr (zweiwöchentlich)

Kontakt und Anmeldung
Katharina Lichius: 
Katharina.Zimmermann@ukbonn.de

Leitung
Prof. Dr. Wolf (CIO Köln)

Molekulares Tumorboard CIO Bonn

Molekulares Tumorboard CIO Bonn

Zentrum für Personalisierte Medizin (ZPM) des CIO Bonn

Zeit
Mittwochs: 13:15 – 14:00 Uhr

Kontakt und Anmeldung
unter +49 (0) 228 287-XXXXX
eilige Fälle +49 (0) 228 287-XXXXX
oder XXXXX@ukbonn.de

Leitung
PD Dr. Feldmann, PD Dr. Tischler

Zertifiziert nach ISO 9001:2015

Zertifikat Onkologisches Zentrum

Weitere Informationen zum Thema Molekulare Diagnostik

Diagnose und Therapie im CIO

Klinische Studien

Erfahren Sie hier mehr über alle aktuellen klinischen Studien im
CIO – Aachen, Bonn, Köln, Düsseldorf
› CIO Bonn
 


Das CIO Bonn ist Teil des Krebszentrums CIO Aachen Bonn Köln Düsseldorf.
Lesen Sie mehr darüber auf der gemeinsamen Webseite des Centrums für Integrierte Onkologie Aachen Bonn Köln Düsseldorf.

Kooperationspartner*innen des Zentrums für Personalisierte Medizin CIO Bonn

 

 

Abkürzungen & Infos


DKG
= Deutsche Krebsgesellschaft
ISO 9001 = Norm für Qualitätsmanagement
(T) = Transit (qualitativ erfüllt das Zentrum die Anforderungen der DKG - quantitativ sind noch Kennzahlen zu erfüllen)

Alle Organkrebszentren im CIO Bonn haben Netzwerke mit Partner-Kliniken und niedergelassenen Onkologen aufgebaut.
Weitere Informationen zu den Zentren und ihren Kooperationspartnern finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Zentren.

%MCEPASTEBIN%
© 2022 CIO Bonn